Die Bindung machts : Neuer PUR-Klebebinder Eurobind 600 PUR für Baier Digitaldruck

Bei Baier Digitaldruck in Heidelberg hat die Weiterverarbeitung einen hohen Stellenwert im Produktportfolio. Insbesondere im Digitaldruckbereich mit seinen kleinen und Kleinst-Auflagen steigt die Nachfrage nach einem qualitativ hochwertigen Finishing. Denn erst die richtige Bindung macht aus vielen Einzel-Seiten ein hochwertiges Endprodukt. Deshalb gibt es in der Produktionshalle am Standort Rohrbach Süd eine eigene Bindeabteilung. Dort ist u.a. seit April der neue PUR-Klebebinder Eurobind 600 PUR von Heidelberg im Einsatz. Für die Kunden bedeutet das noch mehr Möglichkeiten bei der Papierauswahl für Bücher, Kataloge, etc. und eine kürzere Bearbeitungszeit.

Bei Baier Digitaldruck weiß man, dass neben der hohen Druckqualität auch die Weiterverarbeitung hochwertig und vor allem schnell sein muss. »Gerade bei Klebebindungen sind die Haltbarkeit und die Stabilität der Klebung die entscheidenden Qualitätsmerkmale. Deshalb haben wir uns letztendlich auch für den Eurobind 600 PUR von Heidelberg entschieden«, so Daniel Baier, Produktionsleiter in Rohrbach Süd.

Der neue Klebebinder Eurobind 600 PUR arbeitet mit einem sog. PUR Leim, der über eine Düse sehr genau und verlässlich aufgebracht wird. Dank ausgefeilter Technologie können jetzt auch gestrichene und stärkere Papiersorten problemlos gebunden werden. Auch das Aufschlagverhalten wird durch die PUR Bindung wesentlich verbessert.

Doch nicht nur die Kunden profitieren von dem neuen Klebebinder. Auch für die Mitarbeiter bietet der Eurobind 600 PUR entscheidende Vorteile. Bereits bei der Entwicklung der Maschine wurde von Seiten des Herstellers größter Wert auf den Umwelt- und Arbeitsschutz gelegt. Dies führt z.B. zu einer deutlich geringeren Geruchsbelastung, weil der neue Kleber und das Bindeverfahren in einem in sich geschlossenen Leimsystem arbeiten.


Eurobind 600 PUR