Neues Riesenbanner für die Südtribüne des Hockenheimrings

Baier Digitaldruck setzt die Segel:

Neues Riesenbanner für die Südtribüne des Hockenheimrings

Großformatige Werbebanner gelten als ideale »Eyecatcher«, um Konsumenten auf sich aufmerksam zumachen. Dieser Meinung sind auch die Marketing-Experten des Hockenheimrings und haben bei Baier Digitaldruck kürzlich ein Riesenbanner (30m x 8m) für die Südtribüne beauftragt. Für die Großdruck-Spezialisten an sich ein normaler Auftrag, doch nicht in diesem Falle. Hier lag der Fokus auf der optimalen Bannerkonzeption, die alle Anforderungen aufgrund von Wetterbedingungen, Windlast und der örtlichen Lage berücksichtigt und dabei auch die gesetzlichen Sicherheitsvorschriften einhält.

Die offene Südtribüne an der Start-Ziel-Kurve ist bekannt dafür, dass es hier oft zu starken Windböen kommt, die Windlasten von bis zu 100 kg pro Quadratmeter auslösen können. »Da das Riesenbanner in etwa vergleichbar ist mit einem Segel auf der Gorch Fock und sich auch so verhält, mussten genaue statische Berechnungen auf Basis der Materialspezifikationen und dem Windlastzertifikat durchgeführt werden«, so der technische Leiter Michael Kemmerer von Baier Digitaldruck, der zusammen mit Vertriebsmitarbeiter Michael Spring das Projekt betreute. Besonderes Augenmerk galt auch der Ösenmatrix, die dafür sorgt, dass das Banner nicht abreißen kann. Produziert wurde das 30 Meter breite und 8 Meter hohe Banner in dem besonders leichten und luftdurchlässigen Material Bright Mesh 310g.

Die Befestigung des Banners verlangte dem technischen Team des Hockenheimrings unter der Leitung von Klaus Schwenninger einiges ab. Bei eisigen Minus-Temperaturen waren 6 Mitarbeiter mit 2 Hubsteigern insgesamt 2 Tage damit beschäftigt, das Banner mit über 400 Schwerlastösen sicher an den Aufhängungen zu befestigen.

»Mit der Konzeption und Installation dieses beeindruckenden Banners an der Südtribüne haben wir gemeinsam mit Baier Digitaldruck in puncto Größe und Standort und somit vor allem im Hinblick auf einen extremen Impact eine bemerkenswerte Werbefläche geschaffen. Die Ausrichtung zu der Autobahn A6 und ein tägliches Verkehrsaufkommen von über 80.000 Fahrzeugen führen zu enormen Kontaktchancen. So haben wir schon nach kurzer Zeit positive und eindeutig zuordenbare Resonanz auf das Riesenbanner verzeichnen können, das wir als wichtigen Bestandteil unserer Formel 1 Kampagne zurzeit im Einsatz haben. Wir freuen uns, diese Fläche nun auch Werbetreibenden für Image- & Aktionskampagnen anbieten zu können«, so Marketingleiter Jorn Teske von der Hockenheim-Ring GmbH.

Banner Tribüne Motodrom Hockenheim